Home > Stefan Mross > Zwanzigjähriges Bühnenjubiläum von Stefan Mross

Zwanzigjähriges Bühnenjubiläum von Stefan Mross

3. Februar 2009 - 20:46 Uhr

Geschlagene zwei Jahrzehnte steht Stefan Mross jetzt schon auf der Bühne. Unglaublich, wie die Zeit vergeht. Beim „Winterfest der Überraschungen“ (Samstag, 7. Februar 2009, ARD) feiert der Traunsteiner Trompeter, der so glücklich mit seiner Stefanie verheiratet ist, sein zwanzigjähriges Bühnenjubiläum. Wir gratulieren!

Angefangen hat alles 1986, dem Jahr, als Stefan seine erste Trompete geschenkt bekommen hat. Schon drei Jahre später kriegt der junge Nachwuchsstar dann seine erste Chance bei einem Live-Auftritt im österreichischen Fernsehen – Karl Moik hat ihn entdeckt. Jetzt geht alles ganz schnell. Zwei Monate nach seinem ersten Auftritt gewinnt der 14-jährige Stefan den „Grand Prix der Volksmusik“ mit dem Titel „Heimwehmelodie“. Das Glück ist riesengroß, eine Karriere hat begonnen. Auch seine erste Schallplatte heißt „Heimwehmelodie“, viele weitere werden folgen. Erfolge auf Erfolge, auch wenn der Weg nicht immer ganz leicht ist.

2001 wird Stefan Vater einer gesunden Tochter, 2006 folgt die Traumhochzeit. Ganz ohne großen Presserummel heiraten Stefan Mross und Stefanie Hertel im sonnigen Florida. Das Traumpaar der Volksmusik hat sich das Ja-Wort gegeben und macht Millionen Fans damit glücklich.
„Alles ist möglich, nix is fix!“ lautet das Lebensmotto des Sunnyboys Mross – dem ist nichts hinzuzufügen. Auf die nächsten zwanzig Jahre, Stefan!

Stefan Mross

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks